» FAQs » Sportbootführerscheine

FAQs: Sportbootführerscheine

Werden meine Sportbootführerscheine im Ausland anerkannt?

Grundsätzlich ja. Sollten Sie noch einen alten Führerschein haben, empfehlen wir vor dem Auslandsaufenthalt eine Ersatzausfertigung, da in anderen Ländern in der Regel nur die aktuellen Scheine problemlos anerkannt werden.

Ich habe meinen Führerschein im Ausland erworben. Kann ich mir dafür einen deutschen Führerschein ausstellen lassen?

Eine Umschreibung ausländischer Sportbootführerscheine ist grundsätzlich nicht möglich. Ausnahme: Sie haben einen polnischen Sportbootführerschein für Binnengewässer und hatten Ihren Wohnsitz zum Zeitpunkt des Erwerbs in Polen. In diesem Fall kann ein Sportbootführerschein Binnen ausgestellt werden.

Wenn Sie über ein Internationales Zertifikat nach der Resolution Nr. 40 ECE verfügen, wird Ihnen in Deutschland bei einer Prüfung zum Sportbootführerschein die entsprechende praktische Prüfung erlassen. Die Länder, die diese Resolution anwenden, finden Sie hier.

Welchen Führerschein brauche ich, um eine Segelyacht an der Küste zu chartern?

Dann ist der Sportküstenschifferschein (SKS) der richtige Bootsführerschein. Der SKS ist die amtliche empfohlene Fahrerlaubnis für alle Küstengewässer bis zwölf Seemeilen Abstand zur Küste. Er wird auch international von Vercharterern anerkannt. Empfohlen wird er allen Wassersportlern, die die Drei-Seemeilen-Zone verlassen wollen. Voraussetzung ist der Besitz des Sportbootführerscheins mit dem Geltungsbereich Seeschifffahrtsstraßen.

Ich möchte im Ausland an der Küste ein Boot chartern. Welchen Führerschein benötige ich dafür?

Wenn Sie ein Boot chartern möchten, dann ist der Sportbootführerschein mit dem Geltungsbereich Seeschifffahrtsstraßen der richtige Befähigungsnachweis. Er wird auf den Seeschifffahrtsstraßen und bis zu drei Seemeilen Abstand von der Küste benötigt, um motorisierte Sportboote mit einer größeren Nutzleistung als 11,03 kW (15 PS) zu führen. Er wird international von Vercharterern regelmäßig anerkannt und gefordert. 

Ist mein Sportbootführerschein aus der DDR gültig?

Alle Sportbootführerscheine gelten unbefristet für den angegebenen Fahrtbereich. Das gilt auch für Führerscheine aus der DDR. Wer allerdings eine Auslandsreise mit einem Sportboot plant, sollte sich vorher einen neuen Sportbootführerschein ausstellen lassen, da in anderen Ländern in der Regel nur die aktuellen Scheine problemlos anerkannt werden.

Wie lange ist ein Sportbootführerschein gültig?

Alle Sportbootführerscheine gelten unbefristet für den angegebenen Fahrtbereich. Das gilt auch für Führerscheine, die vor vielen Jahren oder sogar Jahrzehnten ausgestellt wurden. Wer allerdings eine Auslandsreise mit einem Sportboot plant, sollte sich vorher einen neuen Führerschein ausstellen lassen, da in anderen Ländern in der Regel nur die aktuellen Scheine problemlos anerkannt werden.

Werden ausländische Sportbootführerscheine anerkannt?

Gegen Vorlage eines Internationalen Zertifikats nach der Resolution Nr. 40 ECE kann die praktische Prüfung zum Erwerb des SBF für den jeweiligen Geltungsbereich und die jeweilige Antriebsart erlassen werden. Die Länder, die diese Resolution anwenden, finden Sie hier.

Wo und wie kann ich mir einen neuen Führerschein ausstellen lassen?

Wenn Sie Ihren Sportbooführerschein nicht mehr wiederfinden, er beispielsweise gestohlen wurde oder ins Wasser gefallen ist, können Sie sich bei der Geschäftsstelle des Deutschen Segler-Verbands in Hamburg einen Ersatzführschein ausstellen lassen. Weitere Informationen und den passenden Antrag finden Sie hier.

Kann ich die neue Führerscheinkarte beantragen, wenn ich schon einen Sportbootführerschein habe?

Wenn Sie Ihren „alten“ Sportbootführerschein gegen einen neuen Kartenführerschein umtauschen möchten, ist dies gegen eine Gebühr selbstverständlich möglich. Die Ausstellung können Sie bei der Geschäftsstelle des Deutschen Segler-Verbands in Hamburg beantragen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Benötige ich einen neuen Führerschein, wenn ich umgezogen bin oder meinen Namen geändert habe?

Bei Änderungen Ihres Namens oder Ihrer Anschrift, ist die Ausstellung eines neuen Sportbootführerscheins zwar nicht vorgeschrieben, aber ratsam, um Missverständnissen vorzubeugen.